A.Vogel Blog
 
Weiterverarbeitung
Weiterverarbeitung
Weiterverarbeitung

Die Extraktion 

Damit aus einer Pflanze ein Heilmittel wird, müssen die Wirkstoffe aus der Pflanze extrahiert werden. Die einfachste Form einer Extraktherstellung ist die Teezubereitung. Die Frischpflanzentinkturen von A.Vogel werden in der Regel mittels Extraktion hergestellt – das heisst, die frisch geernteten Heilpflanzen werden nach der Eingangskontrolle und der Bestimmung des Wassergehaltes zerkleinert und in einer Alkohol-Wasser-Mischung angesetzt. Die verwendete Alkoholmenge stimmen wir sorgfältig auf die Pflanze und die zu extrahierenden Inhaltsstoffe ab.

  • Tinkturen sind Auszüge mit Trinkalkohol in verschiedenen Konzentrationsstufen.

  • Wir verwenden ausschliesslich Trinkalkohol ohne Denaturierungsmittel.

  • Auf andere, teilweise toxische (giftige) Lösungsmittel zur Extraktion der Wirkstoffe verzichten wir, obwohl diese gesetzlich zugelassen wären.

  • Die auf die einzelnen Pflanzen abgestimmte Alkoholmenge löst meist mehr Wirkstoffe aus den Pflanzen als Wasser oder pflanzliche Öle.

  • Die fertige Tinktur enthält damit ein Maximum an wirksamen natürlichen Inhaltsstoffen.


Die Arbeitsschritte

  • Für die Herstellung einer Frischpflanzen-Tinktur werden die Pflanzen im Häcksler oder Cutter zerkleinert und in einer Alkohol-Wasser-Mischung angesetzt (Extraktion).

  • Um die für die Extraktion notwendige Alkoholmenge zu bestimmen, wird die in den Frischpflanzen bereits vorhandene Wassermenge berücksichtigt.

  • Dann wird die Mischung im Alkohol angesetzt – je nach Pflanzenart einige Stunden bis 14 Tage – und regelmässig umgerührt.

  • Auf diese Weise werden möglichst viele Inhaltsstoffe aus dem Pflanzenmaterial herausgelöst. Erst nach der vollständigen Extraktion wird die Tinktur abgepresst.

  • Für jede Pflanze wenden wir die optimalen Extraktionsbedingungen an. Gewisse Pflanzen geben wir beispielsweise ohne vorhergehende Zerkleinerung direkt in die Alkohol-Wasser-Mischung. Bei anderen wird die Extraktion nach einer bestimmten Zeit gestoppt, da wir vermeiden wollen, dass während der Extraktion Inhaltsstoffe abgebaut werden.

  • Die nach der Extraktion anfallenden Pressrückstände werden kompostiert und auf diese Weise wieder in den natürlichen Kreislauf eingebunden.

  • Qualitätskontrolle schreiben wir gross: Die Tinktur wird umfangreichen Analysen unterzogen und bis zur Freigabe unter Quarantäne gelagert.


Die Tinkturen

A.Vogel Tinkturen enthalten die grösstmögliche Menge der löslichen Inhaltsstoffe einer Heilpflanze.

  • Sie sind einerseits fertige Arznei und andererseits das Ausgangsmaterial für verschiedene weitere A.Vogel Produkte.

  • Durch Mischen verschiedener Tinkturen nach den Rezepten von A.Vogel werden Komplexpräparate hergestellt.

  • Tinkturen werden unter Vakuum schonend eingedickt und für die Herstellung von Tabletten verwendet.

  • Tinkturen werden anderen Darreichungsformen beigefügt.

druckenprint-icon

0 Artikel im Warenkorb