A.Vogel Blog

Home / darm / FAQ

0

Reizdarm: Oft wenn ich aus dem Haus gehe, muss ich vorher noch dringend zur Toilette. Aber leider kann ich mich nie vollständig entleeren.

Bei derartigen Beschwerden hat sich u.a. eine Beruhigung des Verdauungstraktes mit Pflanzen oder Pflanzentinkturen wie z.B. Hafer oder auch Ginseng bewährt. Dies jedoch in der Kombination mit dem Blutwurz (Potentilla erecta ). Er ist reich an Gerbstoffen, die dabei helfen, die Darmschleimhaut zu schützen und den Wasserverlust, der bei Durchfall droht, zu mindern. Darüber hinaus wirkt Blutwurz auch innerlich entzündungshemmend und kann Schmerzen und Krämpfe im Darmbereich lindern. Blutwurz hilft also auf sanfte und natürliche Weise und schädigt weder die Darmflora noch die Magenschleimhaut. Hier haben schon ein paar Tropfen gute Erfolge erzielt.

Zur Beruhigung machen Sie sich am Abend eine Bauchmassage mit warmen Johannisöl, im Uhrzeigersinn leichte Streichbewegungen rechts unten bis links unten um den Bauchnabel herum.


0 Artikel im Warenkorb

Fermentieren für Kimchi & Co.