A.Vogel Blog

Rezepte und Tipps

Beginne den Tag mit einem Glas lauwarmem Wasser und dem Saft einer halben Zitrone oder 2 EL Molkosan®!!

Und: Hast du schon deine Lieblings-Sprossen zum Keimen angesetzt? Falls nicht, gleich 2 EL Sprossen-Broccoli-Keimsaat im Keimgerät einige Stunden einweichen lassen, abtropfen lassen und an einen hellen Platz stellen. Täglich 2x spülen!

0

Tipp: Noch vor dem Frühstück 100 g Quinoa zum Quellen in eine Schüssel geben und mit Wasser bedecken. Die eine Hälfte des Quinoa ist fürs Abendessen und die andere gibt´s morgen zum Frühstück.

Frühstück: Good Morning Müsli

Frühstücksflocken mit frischem Obst

Müsli

Foto: Fotolia/Dr. Ajay Kumar Singh

Zutaten:

  • 4 EL gemischte Getreideflocken oder feine Haferflocken
  • 1 Orange, ½ Apfel
  • 1-2 Esslöffel Honig
  • 3 Esslöffel pflanzlicher Joghurt oder 75 ml Mandelmilch
  • 1 EL Kokosflocken

Anleitung:

Getreideflocken in eine Schüssel geben, Joghurt oder Mandelmilch mit Honig dazugeben. Orange schälen, Apfelhälfte entkernen, beides klein schneiden und zu den Flocken geben. Kokosflocken darüber streuen.

Snack: ½ rote Paprika in Scheiben geschnitten

                                           Paprika

 

 

Mittagessen: Kokos-Kabeljau

Linsen mit braunen Champignons und Kabeljau in Kokossauce

kabeljau

Zutaten:

  • 125 g rote Linsen
  • 2 Schalotten
  • 125 g braune Champignons
  • 1 Kabeljaufilet (150 Gramm)
  • 1 Bund Rucola (30 Gramm)
  • 100 ml Kokosmilch
  • Herbamare® Kräutersalz/ Pfeffer
  • 1 Knoblauchzehe
  • Butter

Anleitung:

Linsen nach Anleitung kochen, abgießen. Geschälte Schalotten und braune Champignons fein würfeln, Knoblauchzehe schälen und fein hacken. Butter in einer beschichteten Pfanne erhitzen und alles dazugeben, etwa 3 Minuten andünsten. Die abgetropften Linsen dazugeben und gut umrühren.

In der Zwischenzeit den Kabeljau mit Herbamare® Kräutersalz und Pfeffer würzen. Den Fisch in etwas Butter für 3-4 Minuten auf beiden Seiten braten und aus der Pfanne nehmen. Kokosmilch dazugeben, aufrühren, zu den Linsen geben und umrühren. Linsen und Pilzmischung auf einem Teller anrichten, Kabeljau darauf legen. Servieren.

Snack: 1 Becher Bambu® Getreidekaffee

 und 1 Handvoll Walnüsse                                 

                                            Wallnuss

 

 

Abendessen: Brokkotini Salat

Brokkoli-Salat mit Quinoa, Spinat und Grapefruit

Broccolini

 

Zutaten für den Salat:

  • 50 g Quinoa
  • 1 kleiner Brokkoli (200 Gramm)
  • 2 Handvoll frischer Portulak (oder Spinat)
  • 1 kleine rote Zwiebel
  • 1 Grapefruit, in Filets zerteilt, den Saft auffangen

Zutaten für das Dressing:

  • Handvoll ungeröstete, ungesalzene Cashewnüsse
  • frisch gemahlener schwarzer Pfeffer
  • Herbamare®- Kräutersalz oder Meersalz
  • eine Handvoll Sprossen, z.B. bioSnacky® Sprossen-Broccoli

Anleitung:
Den eingeweichten Quinoa abspülen und abtropfen lassen. In einem kleinen Topf in Salzwasser für 8 bis 10 Minuten kochen. Abgießen.

Tipp: Die Hälfte des gekochten Quinoa in einem Behälter fürs Frühstück morgen aufbewahren. Portulak gründlich säubern und waschen, abtropfen lassen. Brokkoli waschen und in kleine Rosetten teilen. Zwiebeln schälen und in Ringe schneiden. Brokkoli und Zwiebelringe im Dämpfeinsatz etwa 4 bis 5 Minuten im geschlossenen Topf dämpfen, abkühlen lassen.

Währenddessen die Cashew-Nüsse für 15 Minuten in heißem Wasser einweichen, danach abseien. Restlichen Quinoa, Brokkoli und Zwiebeln in eine große Schüssel geben. Grapefruit schälen und filetieren, dabei die Häutchen der einzelnen Segmente entfernen, Fruchtfleisch mit in die Salatschüssel geben. Saft auffangen. Grapefruitsaft und Cashews im Mixer mit etwas kaltem Wasser cremig pürieren.

Das Dressing mit Meersalz oder Herbamare® Kräutersalz und frisch gemahlenem schwarzem Pfeffer würzen, vorsichtig vermengen. Portulak dazugeben und anrichten. Mit Sprossen garnieren.

 

Weitere Tipps:

Tipp 1: Für den vollen Detox-Effekt täglich mindestens 1 ½ Liter Kräutertee oder Wasser trinken. Das unterstützt die Nieren bei ihrer Arbeit.

Tipp 2: Bambu® Getreidekaffee unterstützt mit seinen Bitterstoffen die Leber bei ihrer Arbeit. Und ist völlig koffein- und glutenfrei!



comments powered by Disqus

Diese Seite teilen

Folgen Sie uns auf Facebook!

0 Artikel im Warenkorb