A.Vogel Blog

Alle Rezepte und Tipps

Starte in den Tag mit einem Glas lauwarmem Wasser und dem Saft einer halben Zitrone oder 2 EL Molkosan®. Dazu 1 Tasse Brennnesseltee.

0

Frühstück: Quinoa & Vanille-Porridge

Warmer Quinoa-Brei mit Banane und echter Vanille

Quinoa Frühstück

Zutaten:

  • 50 g gekochter Quinoa (von gestern)
  • 1 Banane
  • 200 ml Mandelmilch
  • Mark einer halben Vanilleschote
  • 2 mittelgroße Datteln
  • Minze (zum Garnieren)

Anleitung:
Den gekochten Quinoa mit der Mandelmilch im kleinen Topf sanft erhitzen. Vanilleschote längs halbieren. Die eine Hälfte auskratzen, Vanillemark zum Porridge geben, verrühren. Halbe Banane und die Datteln fein würfeln, zum Brei geben. Die restliche Banane in Scheiben schneiden und auf dem Quinoa-Porridge anrichten, mit Minzblättchen garnieren. Warm genießen!

Tipp: Die zweite Hälfte der Vanilleschote fürs Frühstück morgen aufbewahren.

Snack: Handvoll Cashewnüsse (30 g)

oder 1 großes Glas Gemüse-Saft

                                   

Cashew Nüsse

 

 

Mittagessen: Sweet Frittata

Frittata mit Süßkartoffeln, Spinat und Feta

Süßkartoffel

Zutaten:

  • 1 Süßkartoffel (ca. 300 Gramm)
  • 2 große Handvoll Spinat, gewaschen (75 Gramm)
  • 70 Gramm Feta
  • 2 Eier
  • 1 Schalotte
  • Herbamare® Kräutersalz/ Pfeffer
  • Butter

Anleitung:
Etwas Wasser in einer beschichteten Pfanne zum Kochen bringen. In der Zwischenzeit die Süßkartoffel schälen und würfeln. In etwa 15-20 Minuten zugedeckt weichkochen, dann abgießen. Inzwischen die Eier in eine Schüssel geben, mit Herbamare® und Pfeffer würzen, Feta würfeln und die Hälfte zum Ei geben. Schalotten schälen und fein hacken.

Butter in der Pfanne erhitzen und die Schalotten darin glasig dünsten. Spinat dazugeben, gut umrühren, bis er zusammenfällt. Dann Süßkartoffelstücke dazugeben, umrühren, etwa 2 Minuten garen. Die Hitze reduzieren, die Ei-Feta-Mischung in die Pfanne gießen. Die Frittata für 10 bis 12 Minuten zugedeckt garen. Wenn die Masse fast fest ist, den restlichen Feta darüber verteilen, noch mal 4 Minuten garen.                        

Snack: 2 bis 3 Stück Schokolade

(zartbitter, mindestens 72% Kakao) und 1 Becher Bambu® Getreidekaffee (gluten- und koffeinfrei)                                       

Schokolade Stücke

 Abendessen: Indisch Curry

Pikantes Curry mit Kürbis und Kichererbsen

Curry

Zutaten:

  • 2 Möhren
  • ½ Hokkaidokürbis (ca. 300 g)
  • 1 EL Bratöl
  • Stück frischer Ingwer (ca. 3 cm), fein gerieben
  • 50 g rote Linsen
  • 100 ml Wasser, 1 EL Gemüsebrühe
  • 200 ml Kokosmilch
  • 3-4 EL Kichererbsen (etwa ½ Glas, den Rest gibt´s morgen mittags)
  • 1/2 TL Currypulver, 1 Msp. Chilipulver
  • Herbamare® Kräutersalz / frisch gemahlener schwarzer Pfeffer
  • frische Minzeblättchen

Anleitung:
Möhren schälen und in feine Scheiben schneiden, den Kürbis waschen, halbieren und entkernen. Eine Hälfte im Kühlschrank für Freitag aufbewahren. Die andere Hälfte klein würfeln (etwa 1 cm Kantenlänge). Gemüse im Öl anschwitzen, mit Wasser ablöschen, Ingwer und Linsen dazugeben, etwa 10 Minuten köcheln lassen.

Wenn das Gemüse weich ist, Gemüsebrühe, Kokosmilch, Kichererbsen und Gewürze dazugeben, nochmal aufkochen, mit Herbamare® und Pfeffer abschmecken, mit Minzeblättchen garnieren und servieren.

Tipps:

Tipp1: Fürs Frühstück morgen 50 Gramm Haferflocken in der doppelten Menge Wasser über Nacht in einer Müsli-Schale einweichen.

Tipp2: Trinken gehört zur Detox Frischekur einfach dazu: Täglich mindestens 1 ½ Liter Kräutertee oder Wasser trinken. Eine große Kanne oder Flasche neben dem Arbeitsplatz macht es so einfach!

 



comments powered by Disqus

Diese Seite teilen

Folgen Sie uns auf Facebook!

0 Artikel im Warenkorb