A.Vogel Blog

Detox, Cleansing, Entschlacken ...

... alle drei Begriffe sagen dasselbe aus. Der Körper soll von überflüssigen und schädlichen Stoffen entlastet und befreit werden. Doch wir definieren Detox etwas anders und setzen heute auf die Kraft der Smoothies!

0

Eine ganze Industrie hat sich um den Detox-Effekt aufgetan: Das geht von Extra-Tee-Mischungen, Fastenkuren, Detox-Pülverchen bis hin zu aufwendigen Wellness-Kuren. Aber so weit wollen wir mit unserer Detox-Idee nicht gehen. Wir halten es lieber pur und simpel: Eine ausgewogene Ernährung und ein Smoothie-Tag ab und zu sorgen zwar nicht für Wunder, aber doch für richtig gute Energie!

So ein Smoothie- und Gemüsesaft-Tag erleichtert den Körper sehr: Die Verdauung muss deutlich weniger Proteine und Fette verdauen. Außerdem sind unsere Smoothies basisch und helfen dabei, saure Stoffe abzubauen bzw. füllen die Mineralstoffspeicher wieder auf. Auch das Darm-Mikrobiom (auch als Darmflora bekannt) profitiert und damit auch die Verdauung.

Heute bitte etwas langsamer machen

Sich an einem Tag hauptsächlich flüssig zu ernähren ist eine echte Herausforderung. Doch unsere Smoothie-Rezepte versorgen den Körper mit allen wichtigen Proteinen, Mineralien, Vitaminen, Ballaststoffen und wertvollen Ölen. Die Snacks geben eine Extra-Portion Energie und bieten auch etwas zum Kauen. Und abends interpretieren wir den Smoothie als warmes Süppchen.

Wenn du öfter mal einen Smoothie- oder Safttag in deinen Alltag einbauen möchtest, lies unsere Tipps sehr sorgfältig durch. Und denke bitte daran: Ein Smoothie-Tag ist nur etwas für Gesunde!

Tipp 1: Elixier zum Entschlacken – Molkosan

Alfred Vogel (1902 – 1996) hat schon früh die Gesundheitsvorteile von frischer Molke erkannt: Die Darmflora profitiert von der darin enthaltenen rechtsdrehenden (L+)-Milchsäure. Damit möglichst viele Menschen von seiner Erkenntnis profitieren können, bringt er 1927 A.Vogel Molkosan® auf den Markt und empfiehlt es u.a. zum Entschlacken und Fasten. Schon ein kleiner Schluck davon im Smoothie oder einem Glas Wasser enthält doppelt soviel L(+) Milchsäure wie 100g Natur-Joghurt und zweimal mehr als 100g Sauerkraut.

7 Supersmoothie-Rezepte

Tipp 2: So kommt die Verdauung in Schwung

1. Jeden Bissen gut und gründlich kauen, damit aktivierst du Verdauungsenzyme.
2. Möglichst nicht zu heiß und zu scharf essen.
3. Beim Essen entspannt sein, ruhig atmen und keine aufregenden Diskussionen führen.
4. Volle Konzentration aufs Essen: TV- oder Handy-Pause einführen.
5. Ausreichend Bewegung sorgt für einen guten Appetit.
6. Ein kleiner Salat dämpft den ersten, großen Hunger.
7. Es dauert ca. 15 bis 20 Minuten bis das Sättigungssignal im Gehirn ankommt. Also lieber langsam essen.
8. Nach dem Essen regt ein kleiner Spaziergang die Verdauung an.

Tagesmenü:

Bewegungs Tipp:

Heute soll es drei kurze Spaziergänge geben – passend zum doch etwas geringeren Energielevel ganz entspannt und in ruhigem Tempo.

Relax Tipp:

So ein echter Detox-Tag bringt nicht nur den Körper, sondern auch den Geist auf Trab. Deshalb helfen wir ihm dabei mit einer kleinen Meditationsübung: Lege dich auf den Boden und schließe die Augen. Atme 10 x ein und aus. Konzentriere dich auf einzelne Körperteile und entspanne sie von oben nach unten: Augenlider, Wangen, Kiefer und Mund. Nacken, Schultern, Arme, Hände und Finger. Oberkörper, Bauch, Hüfte, Beine, Füße und Zehen. Wenn alles entspannt ist, beende die Übung.



comments powered by Disqus

0 Artikel im Warenkorb