A.Vogel Blog

Home / Themen / Joghurt / Häufige Fragen

Häufige Fragen

Wer Joghurt selbst herstellen möchte oder sich bei der Frage der Milch unsicher ist, findet hier nützliche Antworten. 

Fermentation: Wie entsteht Joghurt?

Die Entstehung von Joghurt durch Milchsäurebakterien wird als Fermentation bezeichnet. >> mehr erfahren

Kaloriengehalt von Joghurt?

Joghurt enthält alle Stoffe, die auch in Milch enthalten sind. Hervorzuheben ist das hochwertige Eiweiß sowie der hohe Kalzium-Gehalt. Einziger Unterschied zur Milch: der Milchzucker ist im Sauermilchprodukt zu Milchsäure vergoren.

  • 150g Vollmilchjoghurt (3,5 % Fett)
    enthält 106 kcal, bzw. 447 kJ.
  • 150g fettarmer Joghurt (1,5 % Fett)
    kommt auf 75 kcal, bzw. 315 kJ.
  • 150g Magermilchjoghurt (0,3 % Fett)
    bringt nur noch 54 kcal, bzw. 227 kJ.

Fertigen Joghurts aus dem Supermarkt werden oftmals Zucker zugesetzt. Wer seinen Joghurt selber macht, hat die volle Kontrolle über dessen Inhaltsstoffe. >> Mehr über fertige Joghurts

Kefir: Was ist der Unterschied zum Joghurt?

Kefir ist ein Sauermilchprodukt, dem Kefirpilze zur Gärung zugesetzt werden.Es verbessert die Verwertung von Kalzium und Eisen. >> mehr

Laktoseintoleranz: Was tun?

Eine Laktoseintoleranz ist eine Milchzuckerunverträglichkeit, bei der ein Bestandteil der Milch, die Laktose (= Milchzucker), Unverträglichkeiten hervorruft. In den A.Vogel Vital-Fermente sind auch geringe Mengen (ca. 0,3g) Kuhmilch enthalten. Sonst Schafsmilch verwenden; Kunden berichten auch von erfolgreichen Versuchen mit Sojamilch.

>> Mehr über Laktoseintoleranz

Linksdrehende/ rechtsdrehende Kulturen

Im A.Vogel Vitalferment Joghurt ist die traditionelle Bakterien-Mischung aus Streptokokkus thermophilus und Lactobacillus bulgaricus enthalten. Die Streptokokken wachsen schneller und erzeugen rechtsdrehende Milchsäure. Die Lactobacillen bilden linksdrehende, also D(-) Milchsäure. Das Verhältnis der Milchsäure Isomere ist ca. 1:1.

Je länger das Joghurt fermentiert ist, desto mehr D(-)-Milchsäure wird gebildet – „älteres“ Joghurt enthält also mehr linksdrehende  Milchsäure.

>> Mehr über Milchsäure

Menge: Wie viel Joghurt sollte man essen?

Am besten ist fettarmer Naturjoghurt, denn dieser enthält kaum Zucker, ist fettarm und hat zudem die meisten gesunden Inhaltsstoffe. Kinder sollten 100g, Erwachsene bis zu 200g pro Tag zu sich nehmen. >> Zur Übersicht

Milchsorten für Joghurt

Das A.Vogel Vitalferment Joghurt enthält die klassischen Joghurtkulturen Lactobacillen und Streptokokken. Grundsätzlich benötigen diese Milchsäurebakterien Laktose (und damit tierische Milch), um eine Gärung einzuleiten. Zwar können sie auch andere Kohlenhydrate (Zucker) vergären, aber eben nicht optimal.

Sojamilch z.B. enthält nur 2 % Zucker, aber keine Laktose (Milch hat 4.8 % Laktose). Es würde nur eine schwache Gärung (Fermentation) resultieren, was unter den normalen Bedingungen im Haushalt zum Wachstum von unerwünschten Bakterien führen kann.

Für das A.Vogel Joghurtferment empfehlen wir deshalb Kuh-, Schaf- oder Ziegenmilch. Diverse Konsumentenrückmeldungen haben aber gezeigt, dass auch Sojamilch gut funktionieren kann.

Die Kefirkultur dagegen ist in der Lage, verschiedene Zucker zu vergären. Deshalb sind für A.Vogel Kefir neben tierischen Milchsorten auch Soja-, Hafer-, Reis-, Mandel- oder Kokosmilch geeignet. 

Probiotisch/prebiotisch: Was heißt das?

Was hat es mit Pro- und Prebiotika auf sich und was steckt in probiotischen Joghurts eigentlich drin? >> mehr erfahren

Quark: So gesund wie Joghurt?

Ist Quark eigentlich genauso gesund wie Joghurt? Oder gesünder? Oder worin besteht der Unterschied zwischen Joghurt und Quark? >> mehr

Vegan: Sind Vital-Fermente vegan?

Das Ferment Joghurt Natur selbst ist zwar vegan, funktioniert aber leider nur mit tierischer Milch (Siehe Punkt Milchsorten), da die Lactobazillen Laktose (Milchzucker) brauchen und dieser nur in Kuh-, Schaf- oder Ziegenmilch enthalten ist.

Das Kefir Fermente ist auch für Soja-, Reis- , Hafer-, Mandel oder Kokosmilch geeignet.

Im A.Vogel Ferment Joghurt sowie auch im Kefir sind keine gentechnisch veränderten Organismen enthalten.

Zucker: Wird der Zucker im Joghurt abgebaut?

Die im Produkt Vitalferment Joghurt Natur enthaltenen Mehrfachzucker Maltodextrin und Saccharose (ca. 0.5g) werden während der Fermentation des angesetzten Joghurts zu 100% vollständig zu Einfachzuckern abgebaut, bzw. von den Bakterien vollständig verdaut.

Folge uns auf Facebook

0 Artikel im Warenkorb