A.Vogel Blog

Home / Themen / Keime & Sprossen / Tipps / Tutorial / erste schritte

Sprossen für Einsteiger

Erste Schritte in die Sprossen-Welt

1

Wer mit dem Sprossenziehen beginnen möchte, sieht sich erst einmal vor eine Fülle an Sorten und Keimgeräten gestellt. Dabei geht es auch ganz einfach, wenn wir uns an unsere Kindheit erinnern...

Sprossen können bereits in Kindesalter zuhause angebaut werden. Wer erinnert sich nicht an die mit Watte und Kressesamen gefüllten Eierschalen? Bereits nach wenigen Tagen wachsen dem Ei erste Härchen – das Kresse-Grünkraut.

Die ersten Versuche finden vorzugsweise mit Kresse auf einem Stück Küchenpapier oder Wattebausch statt. Dieses Vorgehen ist auch absolut empfehlenswert, um die ersten Erfahrungen mit frischen Keimlingen zu machen. Auf diese Weise sollten jedoch nur Keimsaaten herangezogen werden, die einen ruhigen Boden benötigen. Keimlinge wie Mungbohnen sind hierfür nicht geeignet.

Grünkraut auf Küchenpapier

Mit dem Begriff Grünkraut werden die Sprossen bezeichnet, welche bis zu den ersten Blättchen heranwachsen. So wie es im eben genanten Beispiel mit der Kresse der Fall ist. Für die regelmäßige Anzucht von Keimlingen bzw. Sprossen ist Küchenpapier nicht besonders geeignet. Die Wurzeln setzten sich in das Papier fest und können nicht mehr mitgegessen werden. So müssen die oberen Teile der Keimlinge über dem Papier abgeschnitten werden. Eine knifflige Angelegenheit, da diese nicht immer gradlinig wachsen. Gleiches gilt für die Anzucht auf Erde.

Hier empfehlen sich also spezielle Keimgeräte, welche sich für die Aufzucht von Sprossen eignen.

 

                                                                         

0 Artikel im Warenkorb