A.Vogel Blog

Home / Themen / Erkältung & Grippe / Hilfe aus der Natur / Fiebersenkende Hausmittel

Fieber natürlich senken

Tipps für fiebersenkende Hausmittel

0


Der Körper erzeugt Fieber, um Kranheitserreger im Körper abzutöten. Parallel kann mit fiebersenkenden Mitteln gegensteuer gegeben werden.

Fieber gibt Schützenhilfe beim Gefecht gegen die Viren. Bei einer einfachen Erkältung übersteigt die Körpertemperatur selten 39 Grad, bei Kindern kann es schon mal ein halbes Grad mehr sein. Fieber hilft, die Krankheitserreger zu schwächen bzw. abzutöten – es ist deshalb nicht negativ, sondern zeigt, dass der Körper sich wehrt. Nicht nur vertragen manche Viren höhere Temperaturen schlecht, bei Fieber werden auch bestimmte Abwehrstoffe in grösseren Mengen produziert und die Immunzellen sind aktiver als sonst.

Priessnitz-Halswickel

Ein weiches Innentuch (Babywindel aus Stoff o.ä.) mit hahnenkaltem Wasser tränken, auswinden und um den ganzen Hals wickeln. Darüber ein Wolltuch legen, welches das Innentuch ganz überdeckt. Ist das Innentuch warm geworden, kann man die Prozedur wiederholen. Der Priessnitzwickel ist fiebersenkend, regt die Durchblutung optimal an und fördert den Schlaf.

Essigwickel

Für diesen fiebersenkenden Wickel mischen Sie 3 EL Essig mit 1 l kalten Wasser. Geben Sie 2 Tücher hinein, drücken Sie sie leicht aus und legen Sie je eins um die Waden. Je ein Frotteetuch darüber wickeln und die Beine warm zudecken. Erneuern, wenn die Innentücher warm sind oder spätestens nach zehn Minuten. Legen Sie nach 3 bis 4 Anwendungen eine Pause ein und wiederholen Sie nur, wenn das Fieber wieder steigt. 

Folge uns auf Facebook

0 Artikel im Warenkorb