A.Vogel Blog

Home / Themen / Haut & Haar / heilpflanzen / ringelblume

Ringelblume

Ein Klassiker für die Haut

0

Die Ringelblume ist eine gute Bekannte unte den Heilpflanzen für die Haut. Ihre bakterienabtötende, entzündungshemmende und wundheilende Wirkung ist bestens belegt. Claudia Rawer GN 1/2.13

Nicht wegzudenken aus dem Reigen der Heilpflanzen für die Haut ist der Klassiker Ringelblume (Calendula officinalis). Ringelblumenblüten enthalten ein kompliziertes Vielstoffgemisch, unter anderem aus ätherischen und fetten Ölen, Carotinoiden, Flavonoiden und Saponinen. Ihre Inhaltsstoffe töten verschiedene Bakterien, Pilze und Viren ab. Sie wirken abschwellend, entzündungshemmend und schmerzlindernd.

Zudem fördern und beschleunigen sie die Wundheilung, so dass Ringelblumen-Präparate gerne bei kleinen Verletzungen, schlecht heilenden Wunden, leichten Verbrennungen oder schmerzhaften Nagelbettentzündungen eingesetzt werden.

Gute Wirkung bei Ekzemen

Gute Wirkung zeigen sie auch bei Ekzemen, gereizter, entzündeter oder unreiner Haut sowie bei Neurodermitis. Die Ringelblume ist auch ein Tipp für Gärtnerinnen und Gärtner – nicht nur im Beet: Cremt man die Hände nach der Gartenarbeit mit einer guten Ringelblumencreme ein, sorgt dies nicht nur für Pflege, sondern auch dafür, dass sich kleine Risse nicht entzünden.

Der (kleine) Nachteil der Ringelblume: Sie gehört zu den Korbblütlern, die irritative oder allergische Reaktionen hervorrufen können. Allerdings ist dies bei der Calendula sehr selten, denn ihr fehlen die Inhaltsstoffe, die am häufigsten für solche Reaktionen verantwortlich sind, die Sesquiterpenlaktone.

Ringelblumen Creme

Eine qualitativ hochwertige Ringelblumensalbe soll übrigens ausschließlich aus den Einzelblüten hergestellt werden. Die Mitverwendung von Kelchblättern oder Stängelanteilen scheint das Allergierisiko zu erhöhen.

Ringelblumenblüten werden hauptsächlich in Salben, Cremes und Tinkturen verarbeitet. Praktisch in jeder Drogerie findet man eine Ringelblumencreme – sollte dabei aber auf die Inhaltsstoffe achten. Da können durchaus einmal Schweineschmalz, Mineralöle, Parfümstoffe oder Alkohole dabei sein, also Substanzen, die nicht unbedingt in natürliche Kosmetik gehören und potenziell z.B. Mitesser und Akne fördern.

Ringelblume

Ringelblumen-Naturkosmetik für die Haut gibt es von vielen Herstellern, unter anderem von Alverde (Lippenbalsam, nur D), Dr. Hauschka (Augencreme), Logona (Baby-Pflegeserie), Nature Friends (Feuchtigkeitsmaske, Tagescreme mit Calendula; «Öko- Test» 2013 sehr gut), Weleda (Gesichtscreme für Kinder).

Folge uns auf Facebook

Anzeige:

Zaubernuss

 

Bioforce Crème wird hergestellt mit Frischpflanzen-Tinkturen aus Johanniskraut, Ringelblume, Salbei, Sanikel, Arnika und Zaubernuss. Die Grundlage besteht aus Lanolin, Sonnenblumenöl und Bienenwachs. Bioforce Crème ist frei von Emulgatoren, Konservierungsmitteln und Parabenen. Sie beruhigt und pflegt trockene, spröde, schuppige und irritierte Haut, schützt sie vor Umwelteinflüssen und ist geeignet zur Behandlung von Rötungen sensibler Babyhaut. Bioforce Crème ist stark fetthaltig und muss sparsam aufgetragen werden.

 

 

Themenuebersicht

0 Artikel im Warenkorb