A.Vogel Blog

Home / Themen / Vitamin D und Physiotherapie helfen gegen Sturzgefahr

Sturzgefahr

Vitamin D und Physiotherapie helfen gegen Sturzgefahr

Patienten die eine Hüftfraktur erlitten haben, können mit intensiver Physiotherapie und mit der Einnahme von ausreichend Vitamin D der Sturzgefahr vorbeugen.

Mit zunehmendem Alter nimmt die Sturzgefahr bei alten Menschen zu. Dem kann auch noch im hohen Alter vorgebeugt werden, wie eine neue Studie zeigt. Heike Bischoff-Ferrari und ein Team von Medizinern der Universität Zürich haben in einer Studie die Wirkung von Krankengymnastik und Vitamin D bei Patienten überprüft, die einen Oberschenkelhalsbruch erlitten hatten. Die Ergebnisse stellten sie auf dem Kongress der «American Society for Bone and Mineral Research» in Denver/USA vor.

Intensives Trainingsprogramm

173 Patienten in höherem Alter (im Durchschnitt 84 Jahre) nahmen nach einem erlittenen Hüftbruch an der Studie teil. Sie führten im Krankenhaus jeden Tag eine Stunde lang ein intensiviertes Trainings-Programm der Krankengymnastik durch. Die Patienten wurden dazu angehalten, die Übungen nach ihrer Entlassung weiterzuführen. Trainiert wurde das Aufstehen von einem Stuhl, das Treppensteigen und das Stehen auf einem Bein, um das Gleichgewicht zu verbessern. Außerdem nahmen die Patienten entweder 20 oder 50 mg Vitamin D sowie 1000 mg Kalzium ein. Im Lauf eines Jahres kamen bei 54 Patienten erneut Stürze vor, die wieder mit einem Krankenhausaufenthalt verbunden waren.

Vitamin D vermindert Schweregrad

Die intensivierte Krankengymnastik konnte die Häufigkeit von Stürzen verringern. Das galt vor allem für die Patienten, die zu Hause weiter trainiert hatten. Bei ihnen sank die Sturzrate um 36 Prozent. Das hoch dosierte Vitamin D wirkte sich zwar nicht direkt auf die Häufigkeit von Stürzen aus, konnte aber den Schweregrad bzw. die Folgen verringern. Im Vergleich zur niedrigen Dosis von Vitamin D mussten Patienten mit der höheren Zufuhr zu 39 Prozent seltener ins Krankenhaus.

Die Mediziner führen diese Wirkung auf die Verhinderung von sturzbedingten Verletzungen und von Infektionen zurück. Nach Ansicht des Forscherteams ergänzen sich beide Maßnahmen, die intensivierte Krankengymnastik und die Einnahme von Vitamin D in höherer Dosierung, sehr gut.

Quelle: arn, Physiotherapie plus Vitamin D mindern Stürze nach Fraktur. Hochbetagte mit Oberschenkelhalsbruch untersucht. In: Ärzte-Zeitung online vom 5.11.2009.

Folge uns auf Facebook

0 Artikel im Warenkorb