A.Vogel Blog – Grüne Welt

Blog für Rezepte, Natur und Lebensfreude. Mit Tipps für gesunde Ernährung, naturnahes Gärtnern und mehr Wohlbefinden.

A.Vogel inside: Herbamare Salz – frischer ist feiner

von Heike Mühldorfer, am 30 September 2016, A.Vogel, Insider, Interview

Herbamare Salz, eines der ältesten Produkte, die Firmengründer Alfred Vogel entwickelt hat, punktet mit erntefrischen Bio-Kräutern und Gemüse. Noch heute wird das Salz nach Originalrezept hergestellt. Wie es bei der Herstellung zugeht, verrät mir heute Jean Ciofi, Produktionsleiter der Salzfabrik in Colmar/Elsass. Dazu gibt´s ein Video und eine Probieraktion – mit der Chance auf ein Genuss-Wochenende im Elsass. 

Was ist das Besondere am Herbamare Salz? Wie läuft die Produktion genau ab?

Jean Ciofi: Das Besondere an Herbamare ist auf jeden Fall der herausragend aromatische Geschmack. Das hat natürlich mit den Zutaten zu tun – wir verarbeiten nur erntefrische Kräuter und Gemüse. Aber auch die Produktion in einem sehr kleinen Zeitfenster trägt dazu bei: Die frisch geernteten Bio-Kräuter und Gemüse müssen innerhalb von acht Stunden verarbeitet werden. Wir arbeiten deshalb schon immer mit Bio-Bauern der Umgebung. Wenn sie ihre Kräuter oder Gemüse liefern, werden diese sortenrein zerkleinert und mit naturreinem Meersalz aus der südfranzösischen Camargue vermischt.

Herbamare Herstellung

So sieht es aus, wenn Herbamare Salz frisch abgefüllt und transportbereit auf dem Fließband steht. Foto: © A.Vogel

Herbamare Salz: 1 Teil Frisches auf 2 Teile Meersalz

JC: Wir mischen hier jeweils 1 Teil Kräuter oder Gemüse mit 2 Teilen Salz. Diese so genannten Mazerate werden je nach Sorte zwischen 3 und 18 Monaten in Fässern zwischengelagert. Dabei nimmt das Meersalz Aromen, ätherische Öle und sekundäre Pflanzenstoffe auf. Danach trocknen wir die Salzmischung sehr schonend unter 40 ° Celsius. Erst kurz vor dem Abfüllen werden die Frischkräutersalze je nach Sorte gemischt – aus 12 bis 14 Zutaten.

Warum liegt der Produktionsort von Herbamare Salz im Elsass, dem Drei-Länder-Eck von Deutschland, Frankreich und der Schweiz?

JC: Das Drei-Länder-Eck im Elsass bietet herausragende klimatische Bedingungen für den Anbau von Kräutern und Gemüse. Alfred Vogel war ein Pionier in Sachen Bio und fand hier – als noch kaum jemand über Bio gesprochen hat, – genügend Bauern, die ihre Produkte nach biologischen Kriterien anbauten. Da für die schnelle Verarbeitung der erntefrischen Zutaten eine kurze Anfahrt entscheidend ist, hat sich Colmar als Standort angeboten. Heute werden hier jährlich 490 Tonnen Herbamare® hergestellt.

Produktion im Elsass

beautiful-villages-and-towns-in-alsace-a-vogel-web

Pittoresk und mit einem breiten kulinarischen Angebot: Genusswochenende im Elsass gewinnen. Foto: A.Vogel

Eine gesunde Ernährung galt für Alfred Vogel als wichtiges Standbein für ein gesundes Leben. Wie kommt es, dass der Schweizer Naturheilkundepionier überhaupt ein Salz erfand?
JC: Alfred Vogel hat sich schon immer für einen niedrigen Salzkonsum und das Würzen mit frischen Kräutern, frischen Sprossen, Knoblauch, Zitronensaft und Gewürzen ausgesprochen. Die frischen Zutaten und das extra kräuter-würzige Aroma von Herbamare  erleichtert es, mit weniger Salz und besser zu würzen. Übrigens: Neben den Bio-Kräutern und Gemüse enthält Herbamare® auch noch die Alge Kelp. Historisch gesehen ist die Alpenregion ein Jodmangelgebiet, dagegen setzte Alfred Vogel die natürliche Jodquelle, lange bevor in Europa Algen so breit genutzt wurden. Kelp liefert außerdem Vitamine, Kalzium und Eisen. Auch hier zeigte sich die Voraussicht Alfred Vogels.

Und so läuft die Herstellung in Colmar/Elsass ab, seht das Video (über die Dreharbeiten hatte ich hier berichtet):

Probieren und gewinnen: Genuss-Trip ins Elsass

Bei uns zuhause hat sich Herbamare einen Stammplatz im Würzregal erobert. Falls ihr das Würz-Salz noch nicht kennt, könnt ihr jetzt bei einer Probieraktion mitmachen und obendrein ein Genuss-Wochenende im Elsass gewinnen (2 Übernachtungen im schönen Hotel, 2 Gourmet-Menüs, Stadtführung). Alle, die sich die Probepäckchen ordern, nehmen automatisch an der Verlosung teil. Ich drück euch die Daumen! Hier geht´s zur Verlosung.

_____________________________________________________________

Jean Ciofi leitet die Salzfabrik der bioforce AG in Colman/Elsass, wo das Herbamare® Salz produziert wird. Er hat viel Erfahrung darin,  dass alle Zutaten im knappen Zeitfenster verarbeitet werden, damit möglichst viele Aromastoffe ins Salz gelangen können. 

 

jean_ciofi_avogel_herbamare

Jean Ciofi, Produktionsleiter der Herbamare Salzfabrik in Colman/Elsass. Foto: A.Vogel

Text: Heike Mühldorfer, Fotos und Video: A.Vogel

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Pflichtfelder *

Bitte die Buchstaben des captcha Bildes im Eingabefeld eintippen

Please type the characters of this captcha image in the input box

Lesen Sie den vorherigen Eintrag:
Endlich wieder Sprossen ziehen! Mit Video-Anleitung

Sprossen ziehen passt perfekt zur kühlen Jahreszeit! Jetzt gedeihen die kleinen grünen Kraftpakete wieder hervorragend und versorgen uns mit vielen Extra-Vitaminen...

Schließen