A.Vogel Blog – Grüne Welt

Blog für Rezepte, Natur und Lebensfreude. Mit Tipps für gesunde Ernährung, naturnahes Gärtnern und mehr Wohlbefinden.

Detox Tag 2: Pflanzenpower – Ab ins Veggie-Glück!

von Heike Mühldorfer, am 5 Mai 2015, Detox Frischekur, Gesunde Ernährung, Lifestyle, Rezepte

So veggie ist die Welt der Food-Bloggerin Jennifer Ortiz von Nancy’s Kitchen. Mit einfachen Tipps zeigt sie an Tag 2 der Detox-Woche, wie du mit viel Grünzeug öfter Fleisch ersetzen kannst und deiner Ernährung einen echten Energie-Schub verpasst. Volle Pflanzenpower voraus!

Ich höre es in meinem Umfeld immer wieder: „Ich würde so gerne auf Fleisch verzichten.“, „Zum Kochen fehlt mir doch die Zeit.“ und „Gesunde Ernährung ist so anstrengend!“ Als ich vor vier Jahren beschloss, mich vegan zu ernähren, hatte ich keine Ahnung und absolut keinen Plan von gesunder Ernährung. Mittlerweile habe ich jedoch den Bogen raus und gebe meine Erfahrungen gerne an dich weiter. Mit meinen Tipps kannst du deine Ernährung langsam und ohne unnötigen Stress umstellen.

Gemüsekorb_Sommer

Je farbenfroher, je besser: Zwar müssen wir noch etwas auf Sonnentomaten und Zucchiniblüten warten, doch schon bald kommen die ersten Gemüseschätze aus Italien zu uns. © Heike Mühldorfer

Lass dir Zeit und mach kleine Schritte

Wer sich schon von Anfang an überfordert, läuft Gefahr, schnell wieder zu scheitern und in alte Verhaltensmuster zurückzufallen. Du weißt am besten, wie du tickst. Ob radikal oder langsam Schritt für Schritt – wie schnell du deinen Weg gehst, ist ganz allein deine Entscheidung. Vor allem in Restaurants werden viele Salate und Pastagerichte mit einer kleinen Portion Fleisch serviert. Diese Miniportion Hühnchen kannst du dir doch eigentlich auch sparen, oder? Ersetze sie lieber durch eine extra Portion Grillgemüse, deinen Lieblingskäse oder einer Hand voll Nüsse. Erlaubt ist alles, was dir schmeckt!

Bringe Vielfalt auf deinen Teller

Die Farben-Regel ist toll, um Langeweile auf dem Teller zu vermeiden. Versuche in jeder Mahlzeit so viele verschiedene Farben, wie möglich zu mischen. Mindestens drei sollten es auf jeden Fall sein! Verschiedenen Farben und Konsistenzen von Obst und Gemüse bringen Laune auf den Teller.

sprossenwraps-2-web_Jennifer_Ortiz

Mindestens drei Farben? Check! Grüner Feldsalat und Sprossen, weiße Champignon, rote Zwiebeln und auch der Hokkaido-Kürbis bringt die vierte Farbe in den Wrap. © Jennifer Ortiz / nancy´s kitchen

Gesunde Snacks statt Chips und Schokolade

Egal ob bei Stress, zur Entspannung oder aus purer Langeweile: Wir alle wissen, wie schnell eine Packung Chips oder Schokolade leer sein kann. Ich habe mir angewöhnt, jedes Mal Obst oder rohes Gemüse zu essen, wenn mich der Heißhunger überkommt. So spare ich mir das schlechte Gewissen und tue meinem Körper etwas Gutes. Gegen süßen Heißhunger helfen je nach Saison Äpfel, Erdbeeren, Pflaumen und Co. Soll es lieber herzhaft sein, schwöre ich auf Gurken- und Möhrchensticks mit Hummus.

Superfoods müssen nicht teuer sein

Frisches Obst und Gemüse stecken voller wertvoller Nährstoffe und geben deinem Körper genau die Power, die er braucht. Nüsse und Kerne sind nicht umsonst als Studentenfutter bekannt und frische Sprossen sind im Nu selbst gezogen und liefern reichlich Vitamine! Hier findest du noch mehr Super-Veggies.

Überliste deine Gelüste

Trotz frischen Snacks, Nüssen und bunten Gemüsepfannen verschwinden die Gelüste auf ein Stück Fleisch einfach nicht? Zum Glück gibt es mittlerweile jede Menge Fleisch-Alternativen auf Getreide- oder Gemüsebasis. Diese sollten nicht jeden Tag auf dem Speiseplan stehen, aber zwischendurch sind sie eine wunderbare Ergänzung.

pakchio-5-web-Jennifer-Ortiz

Veggie-Food schnell zubereitet: Pak-Choi-Gemüse mit Cashewenüssen und Seitan, Sesam und ganz viel Koriander. © Jennifer Ortiz

Behalte den Überblick und lerne kochen

Es kann helfen, sich einen Speiseplan für die kommende Woche zu schreiben. Überlege dir, welche Hauptgerichte du zum Abend- oder Mittagessen zubereiten willst und was du dafür brauchst. Das steigert nicht nur die Vorfreude auf deine Mahlzeit: Wer keine Ahnung hat, was es zu essen gibt, greift schneller zum vermeintlich schnelleren Fast Food! Mittlerweile gibt es vegane und vegetarische Kochbücher in Hülle und Fülle. Auch im Internet findest du tausende kostenlose Veggie-Rezepte auf Foodblogs. Hab keine Angst davor, einfach mal zu experimentieren. Oder lass dich von den Rezepten der Detox-Woche anregen. Gesundes Essen macht gleich viel mehr Spaß, wenn man es selbst zubereiten kann.

Bereite dich vor und zwinge dich zu nichts

Selbst wenn ein Plan vielleicht nicht zu dir passt, macht es vor allem am Anfang Sinn, vorbereitet zu sein. Gerade die Mittagspause bei der Arbeit kann hart werden. Wenn du dir nicht sicher bist, ob es eine leckere vegetarische Alternative geben wird, nimm dir einfach etwas von Zuhause mit. Jeder Schritt in eine gesunde, fleischfreie, (vielleicht sogar vegane?) Ernährung zählt!

jennifer-ortiz-web

Ausnahmsweise ohne Grünzeug: Bloggerin Jennifer Ortiz an der Weser. © Foto: Jennifer Ortiz

Lass dich nicht von kleinen Rückschlägen unterkriegen. Deine Ernährung liegt allein in deiner Hand – Du machst die Regeln! Welche Steps überzeugen dich am meisten? Womit willst du starten? Erzähl uns davon im Kommentarfeld!

Weiter geht´s mit mehr Infos, Tipps und Rezepten zur Detox-Woche sowie echten Veggie-Superfoods auf avogel.de/detox-kur/tag2. Und morgen wird Lifestyle-Bloggerin Lena Suhr von A very vegan life uns einladen, die Seele baumeln zu lassen. Mit Verwöhn-Ritualen für Körper und Geist. Klingt doch vielversprechend, oder?

Dieser Beitrag ist von Jennifer Ortiz. Die Wahlbremerin aus Süddeutschland schwört auf die Vielfalt und die Kraft der Pflanzen und lässt uns auf ihrem Food-Blog nancys-kitchen.de an ihrem veganen Leben teilhaben. Eines ihrer tollen Rezepte findet sich auch im A.Vogel Sprossen E-Mag.

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Pflichtfelder *

Bitte die Buchstaben des captcha Bildes im Eingabefeld eintippen

Please type the characters of this captcha image in the input box

Reaktionen

  • monika.w, vor 4 Jahren

    Sehr interessant und hilfreich, vielen Dank.

  • Kolaleh, vor 4 Jahren

    Vielen Dank!
    Und möglichst mehr roh als gekocht zu essen wird dem Körper beim Entschlacken und Fettabbau helfen.
    Über Käse, Fleisch, Zucker und ihr Suchtpotenzial möchte ich dieses Video vorschlagen: https://www.youtube.com/watch?v=oHWMAF92n1E

    • Heike Mühldorfer, vor 4 Jahren

      Danke für den Tipp. Rund um die Rohkost gibt es an Tag 5 der Detox Frischekur noch ganz viele Tipps.

  • Lara G, vor 4 Jahren

    Vielen Dank für den Beitrag 🙂 Ich finde ja super das man via Ampelsystem arbeiten kann und morgen Mittag gibt es Wildkräuterpesto…ich war heute morgen frisch ernten bei meiner Schwiegermutter!

    • Heike Mühldorfer, vor 4 Jahren

      Gern geschehen! Ja, manchmal ist es so einfach 🙂 Und Wildkräuterpesto klingt sehr verlockend!

  • Marianne Th., vor 4 Jahren

    Mein Mann und ich essen sehr gerne Salate und vor allem Gemüsegerichte. Diese bereiten wir seit kurzem im Tefal Actifry zu. Dort werden sie schonend und mit wenig Fett gegart und schmecken ausgezeichnet. Das Gerät ist zwar etwas teuer in der Anschaffung, aber es spart Zeit, weil man wÃhrend des Garvorgangs etwas anderes machen kann und man muss nicht unbedingt kochen können. Mit dieser Zubereitung kann man nichts falsch machen und das Gemüse ist optimal ohne größeren Vitaminverlust gegart.

  • Cornelia, vor 4 Jahren

    So viel neues! Vielen Dank!

    • Jennifer, vor 4 Jahren

      Sehr gerne! 🙂

  • STRYLINKS #44 | stryleTZ, vor 4 Jahren

    […] Tolle Tipps, wie gut vegane Ernährung funktionieren kann, gibt’s bei A.Vogel von der Food-Bloggerin Jennifer Ortiz von Nancy’s Kitchen. Die hatte damals auch keine Ahnung von veganer Ernährung, hat sich nun aber richtig reingefuchst und kann wunderbare Tipps weitergeben. Wer sagt: “Ich kann das nicht”, möge es doch bitte einfach mal ausprobieren. Den spannenden Beitrag gibt’s hier. […]

  • […] kocht und backt ohne Nuss, Mais und Soja und schwärmt von der Superkraft von Chlorophyll und anderen pflanzlichen Superfoods. Und es finden sich viele „angesagte” Rezepte, wie Sommerrollen oder veganes Backwerk […]

  • Lesen Sie den vorherigen Eintrag:
    Detox Tag 1: Genug trinken – so klappt´s!

    Trinken ist wichtig, das weiß jedes Kind! Doch wie gelingt es, den Flüssigkeitshaushalt im Alltag tatsächlich in die Balance zu...

    Schließen