A.Vogel Blog – Grüne Welt

Blog für Rezepte, Natur und Lebensfreude. Mit Tipps für gesunde Ernährung, naturnahes Gärtnern und mehr Wohlbefinden.

Kräuter: DIY für den Balkon

von Heike Mühldorfer, am 28 April 2016, A.Vogel, Garten, Selbst gemacht

Kräuter gedeihen sehr gut auch im DIY-Mini-Beet auf Balkon und Terrasse. Für mein Frühlings-do-it-yourself-Projekt packe ich heute Schnittlauch, Dill, Currykraut, Thymian und den quasi wilden Roten Sauerampfer in eine ausgediente Weinkiste. Noch zwei kleine Erdbeerpflänzchen dazu und fertig ist meine Kräuterkiste. Das geht ganz einfach und schnell. Und dazu zeige ich euch auch gleich mein Making-of-Video. Wie gefällt es euch?

Auch wenn sich der Frühling erst noch so richtig breit machen muss, die ersten Pflänzchen dürfen jetzt auf den Balkon. Damit sie dort richtig gut gedeihen können, habe ich eine kleine Do-it-yourself-Aktion rund um eine ausgediente Weinkiste gestartet und ein kleines Video darüber gedreht. Jetzt schmückt die Kräuterkiste den Balkon und bereichert unseren Speisezettel mit vitaminreichem, aromatischem Grün.

Weinkiste + Küchenkräuter = Kräuterkiste

Für die Frühlings-Kräuterkiste braucht ihr besagte Weinkiste (oder eine ähnliche Holzkiste, die stabil genug ist), etwa sechs kräftige Kräuterpflanzen vom Gärtner im Topf, Gartenerde oder Kompost, wenn möglich torffrei, wasserdurchlässiges Gartenvlies, Kies und einen Tacker. Außerdem etwas Moos als lebendige Deko.

web_Kräuterkiste_avogel_blog_4

Eine Weinkiste aus dem Keller ist schnell umfunktioniert zum Mini-Kräuter-Beet als DIY-Aktion für den Balkon. Foto: © Heike Mühldorfer

Und so geht´s:

Ein Stück Gartenvlies so zuschneiden, dass es den Boden und alle vier Seiten bedeckt. Mittig in die Kiste legen und mit etwas Kies beschweren, sodass das Vlies in alle Ecken und Kanten gelangt. Dann mit dem Tacker die oberen Enden (eingeschlagen) am obersten Brettchen der Weinkiste befestigen, sodass das Vlies nicht spannt. Restlichen Kies einfüllen und Erde bis etwa ⅔ Höhe zugeben.

web_Kräuterkiste_avogel_blog_5

Voilá! Ein Schmuckstück für jeden Balkon mit extrafrischer Kräuterriege. Foto: © Heike Mühldorfer

Die Pflanzen in die Erde setzen, sodass die Stielansätze auf der gleichen Höhe sind. Lücken mit Kompost auffüllen. Darauf achten, dass die Erde ca. zwei Zentimeter unterhalb der Folie abschließt. So bleibt genug Platz fürs Gieswasser. Neben den genannten Kräutern sind auch Petersilie, Basilikum, Rosmarin und Oregano beliebte Kandidaten für den Mini-Garten auf Balkon oder Terrasse. Und wenn eine Kräuterkiste nicht ausreicht – eine zweite ist schnell gemacht.

Wer mich beim Pflanzen in Aktion sehen möchte, bitte schön. Hier ist das Video meiner kleinen DIY-Aktion mit Kräutern.

Text, Fotos und Video: © Heike Mühldorfer für A.Vogel

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Pflichtfelder *

Bitte die Buchstaben des captcha Bildes im Eingabefeld eintippen

Please type the characters of this captcha image in the input box

Reaktionen

  • Sabrina, vor 3 Jahren

    Super tolle Anleitung, ich habe mich von weinkiste-kaufen.de inspirieren lassen – doch diese Anleitung ist fast noch einen Tick besser 🙂 Gerade das Video finde ich super

  • Lesen Sie den vorherigen Eintrag:
    Schnell & so lecker: Die ersten Rezepte zu Fast Good

    Ich freu mich wie Bolle: Was sich Lena und Arne für unsere Blogparade Fast Good – Schnell gut kochen! ausgedacht haben,...

    Schließen