A.Vogel Blog – Grüne Welt

Blog für Rezepte, Natur und Lebensfreude. Mit Tipps für gesunde Ernährung, naturnahes Gärtnern und mehr Wohlbefinden.

Feines aus Sprossen. Blogparade

von Heike Mühldorfer, am 18 September 2015, A.Vogel, Gesunde Ernährung, Rezepte, Selbst gemacht, Sprossen

O wie schön ist die Sprossenzeit! Wenn´s draußen kühler wird, sprießen drinnen die kleinen Keimlinge auf der Fensterbank. Wir zeigen wie´s geht – in der gezeichneten Kurzversion als hübsche DIY-Illu von Sabrina Krämer.

Wer mich schon länger hier im Blog begleitet, weiß, wie begeistert ich von Sprossen bin. Sobald die Hitze des Sommers abklingt, stelle ich meine Keimgläser auf die Fensterbank und starte in die Sprossensaison. Mittlerweile spitzen schon die ersten Blättchen aus den Samenkörnern und in wenigen Tagen packe ich die Keimlinge dann auf Salat und Sandwich, Smoothie und Süppchen. Oder ich koche mich durch unser Sprossen-Magazin, das wir mit Hilfe etlicher Food-Blogger zusammenstellen konnten.

Sprossen ziehen ist wirklich einfach

Und damit ihr auch schnell und sicher zu eurer Lieblingssprossen kommt, hat Illustratorin Sabrina Krämer die Anleitung zum „Sprossen ziehen in drei Schritten“ in eine hübsche Zeichnung gepackt. Die sollte an jedem Kühlschrank hängen: Einfach ausdrucken und verschenken oder an andere Sprossen-Fans weiterleiten.

AV-Illu-SprossenNeu-1200x892-Neu

Wässern, keimen lassen, ernten – das sind die drei Schritte für einen erfolgreichen Sprossen-Garten. Wie immer liebevoll llustriert von der Bremer Illustratorin Sabrina Krämer.

Für meinen Mini-Garten auf der Fensterbank nutze ich oft das Keimgerät und nutze jede Etage mit einigen Tagen Zeitversatz. Meine Kinder können besonders gut mit dem Keimglas umgehen. Das Prinzip ist dabei immer dasselbe: Ein bis zwei Esslöffel der Keimsaat abspülen und für vier Stunden quellen lassen (genauere Zeitangaben zu den verschiedenen Sorten gibt es in der Keimtabelle). Die Samen dann im Keimgerät an einen hellen Ort bei Zimmertemperatur stellen und täglich zwei Mal mit frischem kaltem Wasser gründlich spülen. Nach ca. sechs bis acht Tagen (je nach Sorte) kann man die Sprossen ernten. Vor dem Verzehr sollte man sie noch einmal kurz abbrausen. Wer die Sprossen nicht direkt essen möchte, sollte sie im Kühlschrank aufbewahren.

Unser Sprossen-E-Mag gibt´s auch gedruckt

Sprossen_AVogel_Blog_web

Lust auf Sprossen? Im Sprossen-Magazin findet ihr tolle Rezepte. Im September in ausgewählten Bio- und Reformkostläden. © Foto: A.Vogel

Wer wie ich gerne die leckeren Rezepte aus dem Sprossen-Magazin nachkocht, kann ab sofort nicht nur digital, sondern auch real drin blättern: Jetzt gibt es die gedruckte Version in ausgewählten Naturkostläden und so manchem Reformhaus kostenlos.

Welche Sprossen schmecken euch am besten und wozu esst ihr sie am liebsten? Klassisch aufs Brot oder experimentell im Schicht-Salat-to-go? Oder habt ihr euch ein eigenes Rezept ausgedacht? Schreibt alles ins Kommentarfeld, wir freuen uns auf jeden Tipp und über jede Idee.

 

___________________________________________________________________________

Der Wettbewerb ist beendet. Gewonnen haben Marianne, Franziska, Claudia, Freya, Sabine, Gisela, Ursula, Sevda, Nicole und Falko. Wir gratulieren und wünschen euch viel Spaß mit allerlei Sprossen!

Teilnahmebedingungen: Teilnehmen kann jeder ab 18 Jahren mit Versandadresse in Deutschland, der bis zum 30. September 2015 eine Antwort im Kommentarfeld oder auf Facebook gibt. Aus allen bis dahin genannten richtigen Antworten werden die Gewinner per Los ermittelt. Der Rechtsweg ist ausgeschlossen, der Gewinn kann nicht ausgezahlt werden.

 

Text: Heike Mühldorfer. Illustration: Sabrina Krämer / sabrina-kraemer.de

Illustratorin Sabrina Krämer gehört seit Anfang an zum Blogger-Team und begeistert nicht nur uns mit ihren filigranen, zarten Zeichnungen, die Lust aufs Ausprobieren machen.

 

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Pflichtfelder *

Bitte die Buchstaben des captcha Bildes im Eingabefeld eintippen

Please type the characters of this captcha image in the input box

Reaktionen

  • Johanna, vor 3 Jahren

    Am leichtesten zu ziehen ,sind Raukesprossen und auch vielseitig zu genießen. Aufs Brot oder in Quark und Joghurt eingerührt schmecken sie mir scharf würzig.

  • Martina Frey, vor 3 Jahren

    am liebsten auf dem brot mit tomate, gurke und rucola

  • Claudia König, vor 3 Jahren

    Alfa Alfa -Sprossen zum Salat oder im Quark.

  • Beate Lingenfelder, vor 3 Jahren

    am besten schmecken mir Radieschensprossen, die streue ich über meinen salat.

  • Nicole, vor 3 Jahren

    Mein Favorit ist immer noch der Klassiker, die Alfalfa Sprosse! Sie sind einfach unschlagbar auf selbstgebackenem Brot mit Guacamole, Knoblauchsalz und die Sprossen oberdrauf! Genial!

  • Heike Mueller, vor 3 Jahren

    Am liebsten Radieschensprossen auf einem Butterbrot und auch Sprossenmischung im Salat.

  • Sevda.S, vor 3 Jahren

    Ich Liebe Kresse mit Quark. Leinenöl,Kürbiskernöl und Pellkartoffeln Super Lecker

  • Ingrid, vor 3 Jahren

    Am liebsten Kresse auf ein Brot mit Butter und Emmentaler

  • Falko, vor 3 Jahren

    Brokkoli-Sprossen klassisch auf einem Butterbrot.

  • Michi, vor 3 Jahren

    Kresse
    im Naturjoghurt als Dip

  • Ursula Wollmann, vor 3 Jahren

    Anfangs ist mein Favorit. Schmeckt zum Salat, Butterbrot. Gerne auch zum Quark mit Radieschen .

  • Elke H., vor 3 Jahren

    Am liebsten mag ich Radieschensprossen auf einem Brot dickmit Quark bestrichen!

  • Gisela Zinselmeier, vor 3 Jahren

    Ich bin ein absoluter Neuling auf dem Gebiet, bis jetzt habe ich nur Kresse gezogen, ist ja auch relativ einfach. Die gibt es aufs Brot und im Quark, gibt immer noch einen Frischekick. Das Thema ist aber sehr interessant, würde gerne noch mehr machen.

  • Sabine Quilitzsch, vor 3 Jahren

    Am liebsten esse ich Radieschen- und Rettichsprossen. Ganz einfach über einen leckeren gemischten Salat gestreut, geben sie ihm immer einen tollen Geschmack. Und man hat noch das tolle Gefühl dabei, etwas Gutes für sich zu tun. Ich ziehe meine Sprossen übrigens seit Jahren immer selber.

  • Freya Prahst, vor 3 Jahren

    rote Bete Sprossen auf ein Vollkornbrot mit Quark,mein Frühstücksgenuß!

  • Claudia, vor 3 Jahren

    Sojasprossen als Salatgrundlage – allerdings nicht angemacht mit einem Dressing, sondern als Unterlage für scharf angebratenes Fleisch, dass man mit Bratensaft, etwas Sojasoße und Weißweinessig übergießt. Das schmeckt wunderbar.

  • Heike Mühldorfer, vor 3 Jahren

    Wow, hier sind ja viele Sprossen-Fans unterwegs. Wie schön!

  • FRANZISKA, vor 3 Jahren

    wir lieben gesprosste mungbohnen! im salat, auf brot mit aufstrich, auf suppen und eintöpfe …
    und die leicht scharfen wie radieschen und rettichsprossen auf rohkost, tomatenbrot oder bratlingen 🙂

  • Emanuela, vor 3 Jahren

    Kresse auf Rührei, das gibt einen tollen Geschmack. Ansonsten ganz klassisch Sprossenmix mit Salat.

  • Schneckchen, vor 3 Jahren

    Eins, zwei , drei ich bin ganz frisch dabei. :-)Ich entdecke die Keime im Haus gerade ganz neu.Ausm Garten schmeckts noch gut.Aber bald ist die Zeit leider rum undauf Vitamine mag ich nicht verzichten.Lieben Gruss 🙂

  • Marianne Thora, vor 3 Jahren

    Ich liebe Ruccola und deshalb auch die Sprossen, die etwas pfeffrig schmecken und vor allen Dingen den Geschmack von mediterranen Gerichten abrunden.

  • Helga, vor 3 Jahren

    Ich mag eigentlich alle Sprossen und ich verwende sie hauptsächlich in bunt gemischten Salaten. Aber auch auf einem frischen, belegtes Brot sind sie sehr lecker.

  • Lesen Sie den vorherigen Eintrag:
    Blick hinter die Kulissen: Filmdreh fürs Herbamare Video

    Zum 60. Geburtstag von Herbamare® Kräutersalz im nächsten Jahr wird es ein neues Video geben, für das pünktlich zur Erntezeit ein Filmteam ins elsässische Colmar...

    Schließen