A.Vogel Blog – Grüne Welt

Blog für Rezepte, Natur und Lebensfreude. Mit Tipps für gesunde Ernährung, naturnahes Gärtnern und mehr Wohlbefinden.

10 Superfoods für einen stabilen Kreislauf

von Heike Mühldorfer, am 25 September 2015, Gesunde Ernährung, Gesundheit, Lifestyle, Wohlfühlen

Superfoods versorgen uns mit lebenswichtigen Vitaminen, Mineralstoffen, Spurenelementen und sekundären Pflanzeninhaltsstoffen. Heute stelle ich zehn herausragende Lebensmittel vor, die sich speziell für den Kreislauf ins Zeug legen. Sie sind weder Exoten noch besonders teuer, aber die Wirkung von Brombeere bis Wassermelone ist wirklich super.

Eine vielfältige Ernährung tut gut, macht fit und hält gesund. Dabei stechen immer wieder die Lebensmittel heraus, die dem Körper helfen können, einzelne Funktionen zu optimieren. Auch wenn der Begriff „Superfoods“ gerne (und viel zu häufig) verwendet wird, um „Wundersubstanzen“ oder überteuerte Nahrungsergänzungsmittel anzupreisen, – ich finde, dass der Begriff bei bestimmten Lebensmitteln tatsächlich nicht übertrieben ist.

Die Nährstoffdichte entscheidet

Meine Superfoods sind super: Sie bereichern mit ihrer besonders hohen Nährstoffdichte jeden  Speiseplan. Sie werden (fast alle) regional und ressourcenschonend erzeugt und entfalten ihre Superkräfte am besten frisch und sind dabei preiswert. Wenn es um den Kreislauf geht, geben diese zehn bekannten und gar nicht exotischen Lebensmittel ihr Bestes.

Nüsse strotzen nur so vor Vitamin B3 © H. D. Volz / pixelio.de

Superfood vom Baum: Walnüsse strotzen nur so vor Vitamin B. © H. D. Volz / pixelio.de

Superfoods von Brombeere bis Walnuss

Brombeeren helfen dabei, neue Blutzellen herzustellen und reinigen das Blut. Sie enthalten viele Nährstoffe, darunter Phenolverbindungen, die eine noch höhere antioxidantische Kapazität haben als Vitamin C und E. Außerdem schmecken sie lecker im Joghurt oder einfach mal so zwischendurch.

Cayenne-Pfeffer gibt sowohl dem Kreislauf, als auch dem Metabolismus einen Boost. Er hilft, die Arterien und Blutgefäße zu stärken und kann den Blutfluss in Füßen und Zehen verbessern. Scharfes Essen an sich ist reich an Vitamin A und C und am besten dazu geeignet, die Durchblutung anzuregen.

Seefisch enthält viele Omega3-Fettsäuren und stärkt damit das Herz, die Pumpe des Kreislaufs.

Brombeeren ©Vanessa Kulpa / pixelio.de

Jetzt Brombeeren ernten. © Vanessa Kulpa / pixelio.de

Ingwer stimuliert den Kreislauf und stärkt nebenbei noch das Immunsystem. Besonders gut schmeckt Ingwertee. Dazu einfach frischen Ingwer schälen, in Scheiben schneiden, mit kochendem Wasser übergießen und ca. 5 Minuten ziehen lassen. Je mehr Ingwer man verwendet, desto intensiver wird der Geschmack – ich nehme immer ein ca. zwei Zentimeter langes Stück auf eine Teekanne.

Knoblauch ist ein natürlicher Blutverdünner. Am besten täglich etwas davon roh essen.

Kürbiskerne enthalten sehr viel Vitamin E, das hilft Blutgerinsel zu verhindern.

Orangen enthalten viel Vitamin C und Flavonoide, die die Wände der Kapillaren stärken.

Nüsse, z.B. Walnüsse, enthalten Vitamin B3, das ebenfalls dabei hilft, Kreislaufprobleme in den Griff zu bekommen.

Tomaten (und auch Wassermelone) enthalten Lycopin, das verhindern kann, dass sich Belag in den Arterien ansammelt und sich Blut zusammenklumpt – das trägt einen guten Teil zur gesunden Blutzirkulation bei.

Den Kreislauf bekommt man natürlich auch mit ausreichend Bewegung in Schwung. Schon kleine Übungen, wie die „Wadenpumpe“ helfen, dass die Blutzirkulation einen kleinen Boost erhält. Auch Massagen bringen das Blut in Schwung. Schlecht für den Blutfluss ist Rauchen und enge Kleidung, die Arterien und Venen keinen Raum zum Ausdehnen gibt oder sie sogar abklemmt.

Und was ist dein Rezept für einen stabilen Kreislauf? Verrate uns deinen Tipp hier im Kommentarfeld.

 

Text: Heike Mühldorfer

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Pflichtfelder *

Bitte die Buchstaben des captcha Bildes im Eingabefeld eintippen

Please type the characters of this captcha image in the input box

Reaktionen

  • Walterspacher Edith, vor 4 Jahren

    Bürstenmassagen am Morgen

  • Ursula, vor 4 Jahren

    Damit wir unseren Kreislauf fit halten, bewegen wir uns viel an frischer Luft wandern, radfahren. Auch mal bei Regen spazieren gehen Unterstützung erhält man mit Weissdorn.

  • Lesen Sie den vorherigen Eintrag:
    Feines aus Sprossen. Blogparade

    O wie schön ist die Sprossenzeit! Wenn´s draußen kühler wird, sprießen drinnen die kleinen Keimlinge auf der Fensterbank. Wir zeigen wie´s...

    Schließen